Straßenbahn in Mainz

111 Jahre Straßenbahn in Mainz war der Anlass die Landeshauptstadt des Nachbarbundeslandes einmal zu besuchen. Die MVG ist ein recht kleiner Straßenbahnbetrieb im Vergleich zur VGF.
Aktuell erhält das ca. 20 km Netz mit der Mainzelbahn, die auf den Lerchenberg führt, eine nicht unerhebliche Erweiterung von ca. 9 km.
29 Triebwagen sind momentan im Linieneinsatz.

Für eine Vollbild Ansicht & Blättern einfach auf das erste Bild klicken und die Maus auf den rechten Bildrand bewegen

Der älteste Museumswagen ist Wagen 93 Bj. 1929 Typ T2  2xTwZR. Hier am Gautor
Museumswagen 97 von 1950 ein Typ T3 3xAfTwZR
Im Betriebshof abgestellt. Gefolgt von Museumswagen 226  ein GT6 6xGlTwZR von Westwagon 1958 gebaut. Wagen 279, auch nicht mehr im Linienbetrieb, ein M8S ehm. Bielefeld alleTypen Wagen 280, ein M8S ehm. Bielefeld Hochflurwagen 274 in der Werkstatthalle.
Ein  8xGlTwZR, sie lösten die M8S ab. Auch Hochflurwagen 275 ist noch im Linieneinsatz. Wagen 215 ein GT6M-ZR Wagen 222 ein Vario von Stadler,  6xNfGlTwER Wagen 207 ein  	GT6M-ZR in der Gaugasse bei der Talfahrt Ein 6xNfGlTwZR von innen. Wagen 217 Vario  6xNfGlTwER
In der Station Gautor Wagen 213 6xNfGlTwZR im Depot der MVG Wagen 211 ein 6xNfGlTwZR Richtung Gaugasse fahrend Die einzige Linie die Zweirichtungswagen erfordert ist die Linie 52 nach Bretzenheim Bahnstraße. Daher verkehren dort die Wagen vom Typ GT6M-ZR Das letzte Stück ist eingleisig und endet.... ...an einer Stumpfendstelle. Nicht einmal ein richtiger Prellbock steht dort. Prallschutz Marke Eigenbau. Bretzenheim Bahnstraße Endstation am Prellbock Das Zielschild zeigt die Zeit bis zur nächsten Abfahrt an. Sandbox Eine weitere Besonderheit im Netz der MVG ist die "Gaustraße" mit 9,549 % Steigung. Die steilste Straßenbahnstrecke in Deutschland. Wagen 226 bei der Talfahrt 226 bergab Wagen 203 beim Aufsteieg Wagen 215 ist unten angekommen Aus Sicht des Fahrers geht es steil bergab. Aufstieg DSC02495 Wagen 93 zu Tal Die Haltestelle Gautor ist oben am Berg gelegen 226 unten angekommen. Oldie Begegnung am Hauptbahnhof TW 226 von außen..... ....von innen Ruftasten für die Anforderung für Ausstiegshilfe gibt es nicht erst seit dem ET 430 Haltettasten bei der Straßenbahn sind eher selten Die "gute alte Zeit"? Fahrstand des TW 93 vorne TW 93 innen Fahrstand des TW 93 hinten Vario 219 an der Dachgalerie Einsam steht TW 274 in der Werkstatthalle Dacharbeitsstand in der Werkstatthalle. Die Räder und Drehgestellwerkstatt. Stets vorrätig, Drehgestelle für alle Typen Früher war es erforderlich die Räder aus zu bauen und auf die große Drehbank zu wuchten. Jetzt hat die MVG eine komfortable Unterflur Drehbank die es erlaubt die Laufflächen und den Spurkranz in eingebautem Zustand zu bearbeiten Hier die Halle mit der Unterflurdrehbank Irgendwann braucht es aber dann schon neue Radkränze. Ein frisch überholtes Drehgestell Bei Normalspur Drehgestellen liegen die Fahrmotoren wohl eher innen. Auch Pantographen stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung DSC02620 Mit diesem Fahrzeug werden die Bahnen in de rWerkstatthalle rangiert. Die Waschmaschine in der Wagenabstellhalle. In diese Wagenhalle passen alle 35 Straßenbahnfahrzeuge GT6 dürfen nicht überall parken...... ....dieser Radius überfordert die Gelenkigkeit der GT6 Wagen. 214 hat samstagspause Fahrgastwechsel in der Wagenhalle. phoca gallery lightboxby VisualLightBox.com v6.1
 

© Matthias Hoffmann 07 / 2015