a_28Kopie_3

Die Sraßenbahn von Sintra

Bei der Straßenbahn Sintras handelt es sich strenggenommen um eine Überlandstraßenbahn die seit 1904, mit Unterbrechungen, auf 1000 mm Spurweite Sintra mit Praia das Macas verbindet. Sie wurde erbaut um die honorigen Besucher und Einwohner Sintras bequem die ca. 200 Meter Höhenunterschied nach Praia das Macas do Mar, überwinden zu lassen.
Der Zweiachser bewältigt die knapp 11 km kurvenreiche Strecke laut quietschend in rund 45 Minuten.
Zur Zeit findet der Betrieb der “Museumsstraßenbahn” nur in den Sommermonaten am Wochenende Freitag bis Sonntag statt.

Für eine Vollbild Ansicht & Blättern einfach auf das erste Bild klicken und die Maus auf den rechten Bildrand bewegen.

Das ist das einzig Auffällige...... ...an der sonst schlichten Stumpfendstelle in Sintra bei Kilometer 11 beginnt die Strecke. Früher führte sie bis zm Bahnhof Sintras. Hier fährt die Bahn..... ...in die Endstelle von Praia das Macas kommend in Sintra ein Dieses Pflastermosaik ist nun von der Bahn verdeckt.
 
	Fahrgastwechsel
 
	Zur Vorbereitung auf die Rückfahrt gehört die Rückenlehnen in die Fahrtrichtung umzulegen ...Mitteilungen der Fahrdienstleitung zu quittieren.... ...und den Rollenstromabnehmern umzulegen...... ... Bereit zur Abfahrt Auf der kurvenreichen Steilstrecke... ... ..geht es hinab Man begegnet jüngeren Oldtimern die Huckepack transportiert werden Nach wenigen Kilometern zweigt  in Ribeira de Sintra ein Gleis zum Depot ab. Fast wie ein Spinnennetz ist die Oberleitung vor der Wagenkalle gespannt Das Stellwerk der "Gleisharfe" die zum.... ...Schatzkästchen führt. Fahrbereite Schätzchen Die Schätze im Einzelnen... Güterwagen.... Eine kleine Arbeitsdiesellok mit.... ...Gerätewagen gehört zum Bestand Im Hintergrund der nette Betriebsleiter Sommerwagen Ein Wagen aus Lissabon der aber umgespurt werden müsste Hier wartet Arbeit auf die Restauratoren Noch ein Fall für Restauratoren Auch Schätze sind vor Grafiti nicht gefeit. Unterschiedliche Kupplungshöhe Ersatzfahrgestelle Nach dem Besuch der Wagenhalle setzen wir unsere Reise zum nächsten Stop Colares fort, hier der Ausweich unterhalb des Depots Gerade Streckenabschnitte sind eher die Ausnahme Eher geht es quietschend durch die Gärten der Ortschaften ... Selbst bei Hp 1 wird gebremst und geschaut ob auch der querende Verkehr Hp 0 beachtet hat Signale sind aber eher selten anzutreffen In Colares ....... ...... befindet sich ein weiteres Depot das Schätze beherbergt Wie dieser Oberleitungswagen Denn die Oberleitung will gewartet sein.... ... Wie dieser Oberleitungswagen Ob der hintere Arbeitswagen für den recht einfachen... Gleisbau... ... ..zuständig ist lässt sich nicht erkennen. Die Rückseite der Halle Colares ist nun auf Meereshöhe, die letzten 3 Kilometer der Strecke sind weitestgehend kurvenfrei ... ... ...ist nun erreicht Einfahrt in die Endstation Praia das Maçãs.... ....direkt am Atlantik gelegen. ... Mit der Bim an den Strand Der zweite Wagen dient als Fahreraufenthaltsraum Zurück.... .... Richtung Sintra Rückfahrt nach Sintra Rückfahrt nach Sintra Rückfahrt nach Sintra Rückfahrt nach Sintra Rückfahrt nach Sintra phoca gallery lightboxby VisualLightBox.com v6.1
 

© Matthias Hoffmann  11 / 2015