Zurück

Fahrzeuge der U-Bahn Linie U6

Im Jahr 1986 wurden die U-Bahn Linien U6 und U7 eröffnet. Bis 1999 endeten diese Linien an der Staion “Zoo”. Seit 1999  verkehrt die
Linie U6 zwischen dem “Ostbahnhof” im Osten der Stadt und der Station “Praunheim Heerstraße” im Nordwesten.
Die Linie U7 zwischen “Hausen” und “Enkheim”
Bis 2013 wurden ausschließlich Pt(b) Fahrzeuge auf der Linie U6 eingesetzt. Erst die Ausstattung der Station Fischstein
mit Hochbahnsteigen im Jahr 2010 ermöglichte den Einsatz von hochflurigen Stadtbahnfahrzeugen auch auf der Linie U6
Mittlerweile sind fast alle Stadtbahntypen auf der Linie U-6 im Einsatz. Die einzige Ausnahme bildet der Typ U-4.
Erst wurden ausschließlich Ptb Wagen eingesetzt. Diese wurden dann 2010 succesive durch U-5 Wagen abgelöst.
Nun sind seit 2015 wieder ältere Wagen vom Typ U-2 und U-3 auf der Linie U6 unterwegs, da man die U-5 Wagen auf der Linie U4 einsetzt um dort Barrierefreiheit zu bieten.

Für eine Vollbild Ansicht & Blättern einfach auf das erste Bild klicken und die Maus auf den rechten Bildrand bewegen

Bis in das Jahr 2014 waren ausschließlich Ptb Wagen auf der Linie U6 eingesetzt.
Hier ein Zug in der Endstation "Ostbahnhof" Hier am anderen Ende der Linie in der Station Heerstraße Hier als Solowagen als Pendel zwischen Industriehof und Heerstraße anlässlich von Bauarbeiten. Nur selten wurde die ehm. Abstell / Wendeanlage an der Heerstraße genutzt. Hier waren qualmende Bremsen (Federspeicher) der Grund für einen Feuerwehreinsatz. Hier wurde die Anlage für ein knappes Jahr genutzt, um die U6 zu schwächen Wenn 3 Kurse geschwächt waren, fuhr der 3-Wagen Zug in den BB Ost. Die Kreuzung Heerstraße / Ludwig-Landmannstraße vor dem großen Umbau. Die Kreuzung nach dem großen Umbau Die Kreuzung nach dem großen Umbau Auch die Abstellanlage ist Geschichte. Zwei Gleise sind übrig geblieben. Der Grund dafür, dass auf der Linie U6 nur Ptb Wagen eingesetzt werden konnten, war die Station "Fischstein" die noch keine Hochbahnsteige hatte. Hier einer der letzten Planzüge, die die alte Station "Fischstein" anfahren.
2010 wurde die Station mit Hochbahnsteigen versehen. Hier verlässt der Zug die Station. Vorboten der anstehenden Bauarbeiten sind bereits erkennbar Erst im Jahr 2013 kommt es zu dem ersten Einsatz echter Stadtbahnwagen vom Typ U-2 auf der Linie U6.
Für nur eine Woche, anlässlich des Deutschebn Turnfestes 2013. Einfahrt in die Station "Friedhof Westhausen" In einer Übergangszeit fur auf der U6 Ptb und U-5 Wagen Hier nur eine Überführungsfahrt eines U- 50 Mittlerweile sind ausschließlich U-5 Wagen auf der Linie U6 anzutreffen.
"Vierlinge" aber nur an den Weihnachtssamstagen Die U-5 Wagen sind aber nur ein Gastspiel auf der U6. Hier sieht man die Zukunft. Ab April 2015 werden U-3 Wagen auf der Linie U6 verkehren. Abschied von der Wendeanlage in alter Pracht
M(t) wird es auf der U6 hingegen nie geben "Zurück in die Zukunft". Nun ist es soweit, auf der Linie u6 sind U-3 Wagen unterwegs, verstärkt durch einen Kurs der aus einer U-2 Wagen Garnitur besteht Die Zielbänder der U-3 Wagen weisen nur "Heerstaße" aus. Auf den Zielbändern der U-2 Wagen war wohl noch Platz für den Zusatz "Praunheim". Einfahrt in die Station "Heerstraße" Der U-2 Drilling in voller Länge. Am ehm. "Hausener Kreisel" Am ehm. "Hausener Kreisel" U-2 auf U6 Der U-2 Kurs passiert die ehemalige Station "Fischstein" U-5 Wagen kommen hier jetzt nur noch als Überführungs oder Fahrschulwagen vorbei Der U-2 Kurs kurz vor der Station "Fischstein" Einfahrt in die Station "Fischstein" Fischstein phoca gallery lightboxby VisualLightBox.com v6.1
 

© Matthias Hoffmann 01/2015